Werbemotiv zum Themenjahr 2017 der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Reformation und Gegenreformation in Klöstern und Schlössern

Themenjahr 2017 – Über Kreuz

Das Jahr 2017 steht bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg unter dem Motto „Über Kreuz“. Denn nirgendwo lässt sich die Vergangenheit mitreißender erleben als an den Originalschauplätzen. Kloster Großcomburg sowie weitere 13 Schlösser, Klöster und Burgen bieten ab April ein abwechslungsreiches Programm zum Themenjahr.

Kloster Großcomburg

Bastion des alten Glaubens.

BOLLWERK DER PAPSTKIRCHE

Die Großcomburg in der Nachbarschaft des protestantischen Schwäbisch Hall gehörte zum Bistum Würzburg. Ab dem 16. Jahrhundert wurde das Kloster umgebaut, sodass es mit Mauerring und Türmen geradezu das Bild der siegenden Papstkirche zeigte. Mit Heiligenfiguren, Bildstöcken, einer Wallfahrtskirche und einem Kapuzinerkloster wurde die Comburg zum Höhepunkt einer gegenreformatorisch geprägten Landschaft vor den Toren der evangelischen Reichsstadt.

Programm im Kloster Großcomburg


VORTRAGSREIHE ZUM THEMENJAHR
Historisches Wissen und besondere Einblicke in die von der Reformation bewegte Geschichte der Comburg als „Leuchtturm der Gegenreformation“ werden fachkundig und zugleich eingängig vermittelt. Im Kaisersaal der Landesakademie referiert Bernhard Biedermann über Gläubige, eine verhängnisvolle Affäre und ein sinnliches Fest aus dieser Zeit.

TERMINE
1. Vortrag: „Gläubige und Unkatholische“
Dienstag, 20. Juni 2017, 19.30 – 20.30 Uhr

2. Vortrag: „Eine verhängnisvolle Affärev
Dienstag, 4. Juli 2017, 19.30 – 20.30 Uhr

3. Vortrag: „Ein Fest für die Sinne“
Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.30 – 20.30 Uhr

4. Vortrag: „Die Comburg – Ein Leuchtturm der Gegenreformationv
Donnerstag, 30. November 2017, 19.30 – 20.30 Uhr

EINTRITT FREI


SONDERFÜHRUNG
„Die Comburg – Ein Leuchtturm der Gegenreformation“

Wieso hat die Gottesmutter einen glanzvollen Auftritt? Warum hält Petrus den Gläubigen seine Himmelsschlüssel entgegen? Und warum hat der heilige Nepomuk einen eigenen Altar? Viele Fragen werden bei dem spannenden Rundgang durch die Comburger Stiftskirche beantwortet – ein barocker Kirchenraum voll himmlischer Eindrücke, ausgestattet als beeindruckendes Instrument der Gegenreformation.

REFERENT
Bernhard Biedermann

TERMINE
Sonntag, 13. August 2017, 14.00 und 16.00 Uhr
Sonntag, 8. Oktober 2017, 14.00 und 16.00 Uhr (Erlebnistag im Kloster)

DAUER
Eine Sonderführung dauert in der Regel bis zu 60 Minuten.

PREIS
Erwachsene 8,00 €
Ermäßigte 4,00 €
Familien 20,00 €

HINWEIS
Die Sonderführung zum Themenjahr 2017 ist für Gruppen individuell buchbar.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Kloster Grosscomburg
Comburg 5
74523 Schwäbisch Hall
Telefon +49 (0) 7 91. 93 81 85
Telefax +49 (0) 7 91 . 9 30 20-30
karin.brenner@aka-co.kv.bwl.de
bildungshaus@kloster-schoental.de


LESUNG MIT MUSIK
Singen und Sagen
Luther mit den Meistersingern und Arnold Stadler


Arnold Stadler, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart und zugleich Theologe wird Texte aus den Psalmen, Texte Martin Luthers sowie aus seinen eigenen Texten lesen. Das großartige Vocalensemble Die Meistersinger hat dazu Lieder aus der Zeit der Reformation und der Gegenreformation einstudiert.

VERANSTALTUNGSORT
Großcomburg, Klosterkirche

TERMIN
Sonntag, 8. Oktober 2017, 19.00 Uhr


Begeben Sie sich mit der Schlosscard plus zurück in die Vergangenheit und erfahren Sie mehr über das Jahrhundert, das die christliche Welt in Atem hielt! Unser Veranstaltungsprogramm bietet Erkundungen, Sonderführungen, Inszenierungen, Festlichkeiten, Musik, Ausstellungen, Literatur und Vorträge. Begleiten Sie uns auf einer Reise zu den Zeugnissen dieser Epoche und ihren Menschen, deren Leben schicksalhaft mit dem Kampf um den richtigen Glauben verwoben war. Schlosscard plus

Service

DIE SCHAUPLÄTZE – DIE AUSFLUGSZIELE
Übersicht der beteiligten Monumente

VERANSTALTUNGEN
Unser Terminkalender für das Themenjahr 2017

INFORMATIONEN IM ÜBERBLICK
Broschüre herunterladen (PDF)

PROGRAMMHÖHEPUNKTE
Broschüre herunterladen (PDF)

KOOPERATIONSPARTNER
Unsere Partner

Versenden
Drucken