"Himmlisches Jerusalem" im Kochertal

Kloster Großcomburg

Montag, 2. Oktober 2017

Kloster Großcomburg, Schwäbisch Hall | Sonstige Veranstaltungen

ARNOLD STADLER UND MEISTERSINGER AM 8.OKTOBER

Arnold Stadler, einer der bekanntesten Schriftsteller deutscher Sprache, kommt auf die Großcomburg: Am 8. Oktober tritt er gemeinsam mit dem A-Capella-Ensemble „Die Meistersinger“ auf. „Singen und Sagen“ lautet der Titel der Veranstaltung, ein Zitat aus einem von Martin Luthers bekanntesten Liedern: „Vom Himmel hoch da komm ich her“. Die Veranstaltung beschließt auf der Großcomburg das Themenjahr „Über Kreuz“, mit dem die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in diesem Jahr an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnern.

Singen und Sagen. Luther mit den Meistersingern und Arnold Stadler

Arnold Stadler, einer der bekanntesten Schriftsteller deutscher Sprache, kommt auf die Großcomburg: Am 8. Oktober tritt er gemeinsam mit dem A-Capella-Ensemble „Die Meistersinger“ auf. „Singen und Sagen“ lautet der Titel der Veranstaltung, ein Zitat aus einem von Martin Luthers bekanntesten Liedern: „Vom Himmel hoch da komm ich her“. Die Veranstaltung beschließt auf der Großcomburg das Themenjahr „Über Kreuz“, mit dem die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in diesem Jahr an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnern.

GEISTLICHES LIED IN BEIDEN KONFESSIONEN UND VIELEN JAHRHUNDERTEN
Arnold Stadler ist in den vergangenen Jahren immer wieder gemeinsam mit den „Meistersingern“ aufgetreten: Nun kommt er ins ehemalige Kloster auf der Comburg mit einem Programm, das mit dem Reformationsjubiläum verbunden ist. Die „Meistersinger“ werden geistliche Lieder von Martin Luther singen ebenso wie Musik aus der katholisch-lateinischen Tradition. Und sie bringen Werke von Komponisten aus mehreren Epochen zu Gehör: aus Renaissance und Barock etwa Hans Leo Haßler und Michael Praetorius und aus Romantik und Spätromantik Franz Schubert, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Conradin Kreutzer und Friedrich Silcher. Arnold Stadler ist nicht nur der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Schriftsteller: Er ist auch Theologe und Germanist und wurde promoviert für seine Arbeit über das biblische Buch der Psalmen. Er führt durch das Programm und erzählt dabei von der Geschichte des evangelischen und auch katholischen geistlichen Liedes und Gesangs seit der Zeit von Martin Luther.

DIE MEISTERSINGER
Aus der „Gächinger Kantorei“ heraus hat sich der Männerchor „Die Meistersinger“ in den vergangenen Jahren zu einer bekannten A-Cappella-Formation entwickelt. Der Gründer und Kopf des Ensembles ist Klaus Breuninger. Mit seinen „Meistersingern“ pflegt er besonders die Tradition des Männerchors des 19. Jahrhunderts bis in die Spät- und Nachromantik hinein. Der Reformator Martin Luther hat durch seine Übersetzung der Bibel ins Deutsche einen epochalen Meilenstein gesetzt – auch für die Musik. Luther war nicht nur Theologe, sondern, wie seine Bibelübersetzung bis zum heutigen Tag beweist, ein grandioser Sprachschöpfer und zugleich musikalisch hochbegabt. Er schrieb Kirchenlieder – und hat nicht zuletzt mit seinen Liederschöpfungen der Reformation zum Durchbruch verholfen. Von seiner Wirkmacht in der Musik, bis Johann Sebastian Bach und noch viel weiter, zeugt auch das Programm der „Meistersinger“ in Rastatt. Das Programm der „Meistersinger“ kann im Zusammenhang mit Reformation und Gegenreformation gehört werden, ist aber auch völlig unabhängig davon ein Hörereignis.

THEMENJAHR „ÜBER KREUZ“ UND ERLEBNISTAG IM KLOSTER
„ÜBER KREUZ. Reformation und Gegenreformation in Schlössern und Klöstern“ – das ist das Thema des Jahres bei den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg 2017, in dem Jahr, in dem an das 500. Jubiläum von Martin Luthers Thesenanschlag als Startpunkt der Reformation erinnert wird. Das Reformationsjubiläum steht auch beim diesjährigen „Erlebnistag im Kloster“ im Mittelpunkt. Der Festtag in den ehemaligen Klöstern im Land findet 2017 bereits zum dritten Mal statt. Am 8. Oktober öffnen zwölf Klöster der Staatlichen Schlösser und Gärten und als Partner das Kloster Bronnbach ihre Tore – zu einem besonders familienfreundlichen Angebot. Alle Veranstaltungen der teilnehmenden Klöster sind im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten www.schloesser-und-gaerten.de zu finden.

SERVICE UND INFORMATION
Singen und Sagen. Luther mit den Meistersingern und Arnold Stadler im 500. Jahr der Reformation

TERMIN
Sonntag, 8. Oktober 2017, 18.00 Uhr

EINTRITT
Erwachsene 18,00 €, ermäßigt 15,00 €

KARTEN
Klosterkasse

WEITERE INFORMATIONEN
Kloster Großcomburg
Comburg 5
74523 Schwäbisch Hall
Telefon +49(0)7 91.93 81 85

Download und Bilder